Qualität von EDEKA Südwest Lust auf das Besondere?! ...EDEKA webergrill.de - Grillkultur in Perfektion

3.01 Button 120x60 Spezial-Shop Wein Dallmayr Delikatessen Promondo Onlineshop

Beiträge in Kategorie: Fleisch Rezepte


Zutaten für 2 Personen:

150 gr fein gewürfelte Blutwurst,
2 möglichst runde Kartoffeln – geschält -
1 mittelgroße Zwiebel,
Petersilie und Mayoran zum Abschmecken,
1 säuerlicher Apfel, geschält,
250 gr Sauerkraut, fertig gekocht,
2 Essl. fein gewürfeltes Gemüse (z.B. Karotten und Sellerie),
1 Essl. Crème fraiche,
Butter zum Ausbacken

Zubereitung:

Blutwurst, Zwiebel und Apfel in feine Würfel schneiden.
Gemüsewürfel kurz andünsten, mit dem Sauerkraut mischen, Crème fraiche unterziehen. Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden (6 Scheiben pro Person).

Je 2 Scheiben Kartoffel mit der Blutwurstmischung bestreichen, eine obendrauf legen, Butter in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben von beiden Seiten goldbraun und knusprg backen

Anrichten:
Rahmsauerkraut in der Mitte des vorgewärmten Tellers platzieren. Pro Teller 3 Blutwurstchips ums Kraut herum verteilen. Mit etwas Brunnenkresse oder einem Kerbelzweig garnieren.

Rezept vom Hotel Restaurant “Castell” in Leinsweiler, südliche Weinstraße, Pfalz

Zutaten für 4 Personen:


1,2 kg Schweinenackenfleisch
ca 1 bis 1,5 l Riesling
Lorbeer, Wacholder, Majoran zum Würzen

Für die Soße:
1 mittelgroße Zwiebel
ca. 50 gr Butter
Sahne oder Milch nach Belieben
Kräuter, wie: Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel

Zubereitung:

Vorbereitung:
Das Fleisch in einen großen Topf legen und mit Riesling übergießen. (Das Fleisch muss komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein). Anschließend würzen und für 7 Tage in den Kühlschrank stellen.

Kochen:
Das Fleisch im eingelegten Sud ca. 1 1/2 Stunden gar kochen, anschließend herausnehmen und kalt werden lassen.
Jetzt Butter und Zwiebeln anschwitzen, mit Mehl bestäuben und mit dem Fleischsud auffüllen. Einkochen lassen und dann passieren.

Den erkalteten Schweinekamm in ca. 3 cm große Würfel schneiden und in die fertige Soße geben. Nach Belieben Sahne oder Milch auffüllen und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Am Ende mit Schnittlauch, Petersilie und/oder Liebstöckel abschmecken.

Hausgemachte Spätzle oder Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln schmecken besonders gut dazu.

September-Rezept Landgasthof Zickler, Gleisweiler, Pfalz, südliche Weinstraße

Zutaten (Schnitzel) für 2 Personen:

8 Kalbsscheiben a 60g (aus Nuss, Oberschale oder Schulter),
100g Butterschmalz,
1 EL Butter,
2 Eier,
70g Parmesan,
90g Doppelgriffiges Mehl,
frisch gemahlenes Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten (Spaghetti) für 2 Personen:
200g Spaghetti,
2 junge Knoblauchzehen,
1 Schalotte,
1 Dose Tomaten,
1/2 Bund frischer Oregano,
1/2 Bund frischer Basilikum,
3 EL Olivenöl Extra Vergine,
1/2 Chilischote (Peperoncini),
Salz und Pfeffer aus der Mühle,

Zubereitung:

Die typische Piccata Milanese ist ein Kalbsschnitzel, welches mit einer Spaghettibeilage serviert wird:

Schnitzel: Die beiden Eier verquirlen, den Parmesan fein reiben und untermischen. Die verquirlten Eier und das Mehl in 2 separate flache Gefäße geben. Die Kalbsscheiben abwaschen und trockentupfen, zwischen zwei Frischhaltefolien flach klopfen und gut von beiden Seiten salzen und pfeffern.

Die Fleischscheiben im doppelgriffigen Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Danach so durch die Schale mit der Eiermasse ziehen, dass das komplette Schnitzel mit der Ei-Parmesan-Mischung überzogen ist.

Reichlich Butterschmalz in der Pfanne bei mittlerer Hitze (5. Stufe von 9) erhitzen. Die Schnitzel in die Pfanne geben und von beiden Seite goldbraun ausbacken (je ca. 2-3 Minuten). Kurz bevor die Schnitzel fertiggebraten sind, die Butter in die Pfanne geben und die Schnitzel mit der Butter belöffeln während diese sich auflöst. Danach die Schnitzel aus der Pfanne nehmen und in einem vorgeheizten Backofen bei 80°C warmstellen.

Spaghetti: In der Pfanne, in der vorher die Schnitzel gebraten wurden, die kleingeschnittene Schalotte und die in Streifen geschnittene und entkernte Chilischote anschwitzen (ev. noch Öl dazugeben). Die Knoblauchzehen nicht schälen sondern nur mit der Messerseite anpressen und 1 Minute mit anschwitzen. Die Dose Tomaten dazugeben und bei kleiner Hitze (3.-4. Stufe von 9) 5-7 Minuten einkochen lassen.

Salzwasser in einem Kochtopf zum kochen bringen und die Spaghetti darin – 4 Minuten weniger als auf der Verpackung steht – kochen. (z.B. statt 10 Minuten nur 6 Minuten). Wenn die Nudeln, nach dieser Rechnung, fertig gegart sind, aus dem Topf nehmen.

Oregano und Basilikum waschen, trockenschütteln und kleinschneiden. Die Kräuter zur Tomatensoße geben, die Knoblauchzehen entfernen und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Spaghetti zur Tomatensoße geben. Die Spaghetti vom Feuer nehmen und 3-4 Minuten (die wir vorher abgezogen haben) unter Schwenken und Rühren in der Tomatensoße ziehen lassen. Zum Schluss das Olivenöl über die Spaghetti geben und mit den Schnitzeln servieren.

Weitere Schnitzel-Rezepte finden Sie bei  Rezepte für tolle Schnitzel

« Previous PageNext Page »